FC Langenburg – SV Großaltdorf 5:0

SV Großaltdorf – VfB Jagstheim 7:4
Beide Teams starteten mit Tempo. Jagstheim war zunächst besser, konnten aber seine Chancen nicht nutzen. Großaltdorf wurde stärker und konnte sich einen Drei-Tore-Vorsprung erarbeiten. Danach war es ein offener Schlagabtausch was Tore, Chancen und Fehler anbelangt. Beide Defensiven hatten viel zu tun. Großaltdorf nutzte aber seine Chancen besser und gab somit die Führung bis Spielende nicht mehr ab. Daher ein verdienter Sieg.

Bericht: Oliver Klettke

SV Gründelhardt II – SV Großaltdorf 1:4
Gründelhardt hielt in der ersten Halbzeit noch gut mit und ging sogar mit einer Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde Großaltdorf stärker. Die Gäste kamen noch zu einem verdienten Sieg, der am Ende aber etwas zu hoch ausfiel.
Tor: 1:0 Sven Duske (18. Minute), 1:1 Eigentor (57. Minute), 1:2 Sven Herhoffer (60. Minute), 1:3 Patrick Wahl (62. Minute), 1:4 Sven Herhoffer (74. Minute)

Quelle: Haller Tagblatt

SV Großaltdorf – SSV Stimpfach 2:0 (0:0)
Torfolge: 59. Minute 1:0 Patrick Wahl; 75. Minute 2:0 Patrick Wahl
Im ersten Heimspiel konnte sich der SVG gegen eine gut verteidigende Gästemannschaft durchsetzen. Während es die Stimpfacher meistens mit langen Bällen in die Spitze versuchten, musste der Gastgeber gegen eine kompakt stehende Defensive den Torerfolg suchen. Lange stand die Gästeabwehr sicher, erst in der 2. Spielhälfte reagierte Patrick Wahl nach einer zu kurzen Abwehr am schnellsten und erzielte den Führungstreffer. Danach agierten die Gäste offensiver, sie konnten den sicheren SVG-Torspieler Joshua Gerullis jedoch nicht bezwingen. Bei einer gut ausgespielten Kontergelegenheit gelang den Blauweißen der Siegtreffer wiederum durch Patrick Wahl, der von der guten Vorarbeit von Timo Herrmann profitierte.

Bericht: Manfred Löw

SV Großaltdorf – TSV Dünsbach 4:1 (2:1)
Torfolge: 21. Minute 1:0 Patrick Slansky; 37. Minute 2:0 Hannes Hofer (FE); 38. Minute 2:1 Florian Spang; 47. Minute 3:1 Patrick Slansky; 78. Minute 4:1 Julius Stock
Spielbericht: Der klare Heimsieg der Großaltdorfer war sicherlich überraschend, hatte aber seine Gründe. Die Gäste aus Dünsbach hatten gegen den Kreisliga B-Vertreter sicherlich nicht ihre beste Formation aufgeboten, allerdings traf der Bezirksligist auch auf einen gut eingestellten und motivierten Gegner. Die Halbzeitführung für den SVG ging völlig in Ordnung, die Platzherren hatten die besseren Torgelegenheiten und waren effektiv in der Chancenverwertung, die Tore schossen Patrick Slansky nach schöner Vorarbeit von Maxi Junker sowie Hannes Hofer durch Foulelfmeter. Die Gäste hatten außer dem unhaltbaren Freistoß von Florian Spang zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer kaum vorzeigbare Angriffsaktionen. Gleich nach Wiederanpfiff traf Patrick Slansky zum 3:1 in den Torwinkel und hatte das Spiel damit schon fast entschieden. Dünsbach konnte sich gegen die sicherstehende SVG-Abwehr nicht mehr entscheidend durchsetzen, nur der SVG hatte noch klare Torchancen. Julius Stock sicherte mit einem tollen Tor zum 4:1-Endstand den Einzug in die nächste Pokalrunde. Erwähnenswert ist sicherlich auch die Schiedsrichterleistung von Jan Moser (16 Jahre alt) aus Obersontheim, der in seinem ersten Pflichtspiel im Herrenbereich mit sehr gutem Stellungsspiel und souveräner Spielleitung überzeugen konnte.

Bericht: Manfred Löw