SV Großaltdorf – FC Honhardt 2:4

Torfolge: 0:1 Marcel Hopf (22. Minute); 1:1 Maximilian Junker (32. Minute); 1:2 Chris Glump; (34. Minute) 1:3 Julian Munz (62. Minute); 2:3 Hannes Hofer (76. Minute); 2:4 Julian Munz (85. Minute)
Spielfilm: Gegen den aktuellen Tabellenführer bezogen die Großaltdorfer eine verdiente Heimniederlage. Die kämpferische Einstellung stimmte eigentlich, allerdings waren die Gäste wesentlich ballsicherer, aggressiver im Pressing und, wohl spielentscheidend, wesentlich torgefährlicher. Die Gästeführung durch Marcel Hopf konnte Maxi Junker noch wenige Minuten später mit einem sehenswerten Treffer ausgleichen, im weiteren Spielverlauf blieben die Honhardter die eindeutig bessere und überlegene Mannschaft. Noch vor der Pause war Chris Glump erfolgreich, nach der Pause konnte sich Julian Munz gegen die nicht immer sattelfeste SVG-Abwehr durchsetzen. Hannes Hofer gelang eine Viertelstunde vor Spielende per Kopf noch der Anschlusstreffer für die ersatzgeschwächten Gastgeber. Julian Munz stellte mit seinem zweiten Tor nach einem Konter das Endergebnis sicher.

Bericht: Manfred Löw

SV Großaltdorf – ESV Crailsheim 2:3
Das Spiel auf dem Obersontheimer Kunstrasen wurde in der ersten Viertelstunde entschieden. Die Gäste kamen auf dem gewohnten Untergrund deutlich besser zurecht und gingen in der 6. Minute durch einen Kopfballtreffer von Engelhardt in Führung. In der 9. Minute gelang Wahl der Ausgleich, nachdem ihm ein abgeblockter Ball vor die Füße sprang. Im direkten Gegenzug wird Crailsheim nicht energisch genug angegriffen und kann durch Özpelit zum 1:2 abschließen. Nur zwei Minuten später wehrt Gerullis im Großaltdorfer Tor einen Schuss unglücklich an die Beine eines Mitspielers ab, der ohne Chance den Ball ins eigene Tor lenkt. Der Rest des Spiels war ausgeglichen. Großaltdorf kam besser in die Partie und erarbeitete sich Chancen. Crailsheim konterte immer wieder gefährlich. In Minute 52 gelang es Soares da Rosa nach einem sehenswerten Spielzug den Ball flach im Eck zum 2:3 zu versenken. Die Mühen des SV Großaltdorf in der Schlussphase blieben unbelohnt.

Bericht: Oliver Klettke

VfR Altenmünster II – SV Großaltdorf 3:1
Einen steilen Ball von Toni Saric konnte Talip Colak aufnehmen und souverän verwerten (1:0). Großaltdorf versuchte früh zu pressen, machte aber zu viele Fehler im Spielaufbau. Einen Querpass von Talip Colak verwandelte Manuel Kober direkt zum 2:0. In der zweiten Halbzeit bestimmte zunächst Großaltdorf das Spiel, kam aber kaum zu Torchancen. Altenmünster hatte einige Kontermöglichkeiten. Erst fünf Minuten vor dem Ende nutzte Deniz Cetin dies aus. In der Nachspielzeit gelang Großaltdorf noch Ergebniskosmetik. Der VfR Altenmünster II hat aus drei Kunstrasenspielen sieben Punkte geholt.

Quelle: Haller Tagblatt | Michael Lauckner

SV Großaltdorf – VFB Jagstheim 1:3 (0:0)
Torfolge: 1:0 (50. Minute) Sven Oliver Herhoffer; 1:1 (55. Minute) Florian Groninger; 1:2 (78. Minute) Dennis Stadtmüller; 1:3 (80. Minute) Florian Groninger
Spielfilm: Nach einer schwachen Vorstellung waren die Gastgeber in der ersten Spielhälfte mit etwas Glück ohne Gegentor geblieben, die Jagstheimer waren vom Spielbeginn an Chef auf dem Platz, trotz klarem Übergewicht blieben sie im Torabschluss erfolglos. Die zweite Halbzeit gingen die Platzherren deutlich engagierter an und wurden durch den Führungstreffer von Sven-Oliver Herhoffer belohnt. Kurz darauf konnte Jagstheim nach einem Eckball ausgleichen. Der SVG blieb weiterhin bemüht und hatte durchaus weitere Torchancen, um das Spiel noch zu entschieden. Die Gästemannschaft blieb aber immer gefährlich und profitierte von Abspielfehlern der Platzherren. Daraus resultierten zwei Kontertreffer, die das Endergebnis sicher stellten. Ein verdienter Auswärtssieg für Jagstheim, aufgrund einer verschlafenen ersten Halbzeit und einer zu hohen Fehlerquote im weiteren Spielverlauf blieben die Großaltdorfer ohne reelle Siegchance.

Bericht: Manfred Löw

TSV Unterdeufstetten – SV Großaltdorf 2:7
(6., 52. Minute) Patrick Wahl | (16. Minute) Jonas Reinhuber | (22., 37., 57. Minute) Jens Kilian Herhoffer |  (43. Minute)  Sven Oliver Herhoffer