SV Großaltdorf – SV Gründelhardt 2 2:0 (0:0)
Torfolge: 1:0 Timo Herrmann (75. Minute) ; 2:0 Maximilian Junker (90. Minute)
Spielfilm: Gegen defensiv gut eingestellte Gäste hatte der SVG zunächst wenig Torchancen, doch nach der Halbzeitpause schwanden die Kräfte der Gründelhardter zusehends. Aber erst in der Schlussphase gelangen die entscheidenden Tore, um den letztendlich verdienten, aber aufgrund der kämpferisch guten Vorstellung der Gästemannschaft letzendlich mehr erarbeiteten als erspielten Heimsieg sicherzustellen.

Bericht: Manfred Löw

SSV Stimpfach – SV Großaltdorf 2:2
Die Gastgeber hatten viele Möglichkeiten, den Sack frühzeitig zuzumachen, scheiterten aber immer wieder am gut aufgelegten Gästekeeper. Ab der 63. Minute waren die Gäste nach einer Ampelkarte nur noch zu zehnt, zeigten aber Kampfgeist und gingen durch Patrick Slansky in Führung. Kurz vor dem Abpfiff war es Tobias Laukenmann, der dem SSV noch eine Punkteteilung ermöglichte.

Quelle: Haller Tagblatt

SV Großaltdorf – FC Honhardt 1:1
Honhardts Torjäger Christoph Glumb traf mit der ersten richtigen Chance der Gäste kurz vor dem Pausenpfiff zum 0:1. In Hälfte zwei setzte Honhardt verstärkt auf Konter gegen die aufrückende Elf der Einheimischen. Großaltdorf blieb leicht überlegen. Es dauerte aber bis kurz vor Schluss, ehe Marik Rößler in seinem ersten Pflichtspiel zum Ausgleich traf. Eine Niederlage für Großaltdorf wäre aufgrund der starken Anfangsphase unverdient gewesen.

Bericht: Tobias Wieland

SV Großaltdorf – SV Onolzheim 0:1 (0:1)
Torfolge: 0:1 Oliver Ott (24. Minute)
Gegen taktisch gut eingestellte Gäste verschliefen die Platzherren mal wieder die erste Halbzeit, trotz optischer Vorteile war die 1:0-Führung der Onolzheimer durch Oliver Ott in der 24. Minute nicht unverdient. Zuwenig Konsequenz sowohl im Zweikampfverhalten als auch bei der Chancencenverwertung sowie Fehler im Spielaufbau spielten den auf Konter lauernden Gäste in die Karten. In der zweiten Spielhälfte änderte sich einiges im Spiel der Gastgeber, Einsatz und Zweikampfverhalten stimmten, die katastrophale Chancenverwertung aber blieb erhalten und war letztendlich die Ursache für die unnötige Heimniederlage.

Bericht: Manfred Löw

TSV Unterdeufstetten – SV Großaltdorf 0:5
Torfolge: 0:1 Patrick Wahl (22. Minute/Handelfmeter); 0:2 Timo Hermann (33. Minute); 0:3 Timo Hermann (41. Minute); 0:4 Lukas Hofer (49. Minute); 0:5 Ferdinand Frank (69. Minute)
Durch eine deutliche Leistungssteigerung nach der Pause holte der SVG einen auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg. Nachdem man in der ersten Spielhälfte den Ball oft zulange hielt, dann zu spät und auch ungenau abspielte, ging die knappe Halbzeitführung dennoch in Ordnung, da die Gastgeber spielerisch überhaupt nichts anzubieten hatten und nur mit langen Bällen aus einer massierten Abwehr agierten. Nach der Pause lief der Ball besser durch die eigenen Reihen, auf dem kleinen Platz wurden die Außenpositionen besser eingesetzt, logische Folge waren noch zwei weitere Treffer und eine Vielzahl von weiteren klaren Torchancen. Die einzige klare Torchance der Platzherren war ein Foulelfmeter beim Spielstand von 0:4, aber auch dieser Schuss kam nicht aufs Tor, sondern landete im Fangnetz dahinter.

Bericht: Manfred Löw