VfR Altenmünster II – SV Großaltdorf 1:1
Schon nach wenigen Sekunden hatte der VfR die erste Chance, doch er vergab sie. Das Tor für den VfR fiel nach einer kurz ausgeführten Ecke. Konstantin Groß lief nach innen. Sein Schuss wurde abgefälscht und schlug genau neben dem Pfosten ein. Dann hätte der VfR auf 2:0 erhöhen müssen, die Chancen waren da. Aber die von Betreuer Andy Hofmann sehr gut eingestellten Grün-Weißen wurde fahrig und ließen die Gäste ins Spiel kommen. Bis zur Pause ging das noch gut. Nach dem Wechsel gab es zunächst wieder Chancen für den VfR. Das „Feuerwerk“ dauerte aber nur fünf Minuten. Aber es waren gute Möglichkeiten, das Spiel zu entscheiden. Dann hatte Großaltdorf das Spiel besser im Griff. Die vielbeinige Abwehr des VfR konnte nicht entscheidend klären und so fiel der Ausgleich. Ein Schuss wurde abgefälscht und flog über den chancenlosen Torspieler Kai Wiedmann ins Tor. Im Gegenzug dann fast wieder die Führung für den VfR Altenmünster: Konstantin Gross lief von rechts in den Strafraum. Sein Schuss landete am Pfosten.

Quelle: Haller Tagblatt | Michael Lauckner